Immobilie

Begriff Definition
Immobilie

Der Begriff Immobilie leitet sich aus dem lateinischen im-mobilis - unbeweglich ab, in der Rechtssprache als unbewegliches Sachgut bezeichnet. Die Immobilie ist ein unbebautes oder bebautes Grundstück oder kann auch ein sogenanntes grundstücksgleiches Recht (z.B. Wohnungs- oder Teileigentum, Erbbaurecht) sein.

Es werden verschiedene Immobilienarten unterschieden, insbesondere Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Sozialimmobilien, Industrieimmobilien, Handelsimmobilien und Betreiberimmobilien (z.B. Hotel- und Gastronomiebetriebe) oder Spezialimmobilien.

Für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie ist in Deutschland ein notariell beurkundeter Kaufvertrag notwendig. Der Notar verliest dabei in Anwesenheit aller Kaufvertragsparteien den Kaufvertrag um sicher zu stellen, dass alle Beteilgten den Inhalt des Vertrags verstanden haben. Anschliessend erledigt der Notar alle rechtlichen Schritte, die notwendig sind, um das Eigentum im Grundbuch auf den Erwerber umzuschreiben.

Herzlich Willkommen

Ich erstelle Verkehrswertgutachten und Kurzgutachten für Wohn- und Gewerbeimmobilien, Grundstücke sowie Wohnungs- und Teileigentum. Bei Interesse freue ich mich über Ihre Anfrage unter unten stehender Telefon-/Faxnummer, Mailadresse oder einfach online >>. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden ein persönliches Angebot.

Kontakt

Telefon  0341 - 264 361 69

Fax  0341 - 264 211 83

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Kontaktformular >>

Energieausweis

Sie benötigen kein Wertgutachten sondern nur einen Energieausweis? Hier können Sie für Ihr Gebäude den Energieausweis anforden >>

Zum Seitenanfang